GEFAHRSTOFFMANAGEMENT – Kooperation zwischen MHD und Normfest

06.Mai.2016  GEFAHRSTOFFMANAGEMENT – Kooperation zwischen MHD und Normfest  Wir geben Ihnen Sicherheit

GEFAHRSTOFFMANAGEMENT – Kooperation zwischen MHD und Normfest

Kennen Sie diese Situation?

Bei Ihrem täglichen Handwerk kommen Sie und Ihre Mitarbeiter mit Gefahrstoffen in Kontakt. Nicht sachgemäße Anwendung von Chemikalien kann die Gesundheit beeinträchtigen und zu Unfällen führen bzw. die Umwelt geschädigt werden.

Daher ist deren fachgerechte Handhabung gesetzlich geregelt, sowohl in der Gefahrstoffverordnung als auch im Chemikaliengesetz. Zudem schreibt das Arbeitschutzgesetz vor, welche Maßnahmen zur Sicherheit der Mitarbeiter vorzunehmen sind.

Als Arbeitgeber sind Sie in der gesetzlichen Pflicht alle diese Regelungen ordnungsgemäß durchzuführen. Doch das ist meist mit großem Aufwand verbunden und man verliert schnell den Überblick. Das kann sehr verunsichern, denn Verstöße sind strafbar.

Jetzt gehen Sie auf Nummer Sicher

Mit dem Normfest Gefahrstoffmanagement!

Damit Sie beim Chemikalienmanagement, Arbeitsschutz und bei der Verwaltung einer Leichtflüssigkeitabscheideranlage immer auf der rechtssicheren Seite sind, bieten wir Ihnen eine Vielzahl an zuverlässigen Modulen – in Kooperation mit dem TÜV Rheinland:

  • Gefahrstoff-Datenbank
  • Gefahrstoff-Lagersysteme
  • Gefährdungsbeurteilungs-Check
  • Gefahrstoff-Unterweisung
  • Check der Abscheideranlage

Ihre Vorteile:

  • Überblick bei den Gesetzen und Verordnungen
  • Unterstützung beim rechtssicheren Umgang mit Chemikalien
  • Minimierung des Gefahrenpotentials
  • Reduzierung des administrativen Aufwands
  • mehr Sicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter
  • enorme Zeit- und Kostenersparnis

Gefahrstoff-Datenbank

Chemikalien zuverlässig dokumentieren

Dieses Tool unterstützt Sie zuverlässig bei der Verwaltung sämtlicher Chemikalien. Jederzeit haben Sie Zugriff auf die Sicherheitsdatenblätter und Betriebsanweisungen aller Chemikalien, die Sie von Normfest nutzen. Optional können auch Gefahrstoffe anderer Hersteller und Händler mit in die Datenbank aufgenommen sowie mehrere Standorte bequem über eine Datenbank mitbetreut werden.

Die internetgestützte Datenbank ist online verknüpft mit dem TÜV Rheinland und dadurch in Rechtsfragen immer auf dem neusten Stand – ganz ohne Aktualisierungskosten. So sind Sie immer auf der rechtssicheren Seite und können einer Prüfung der Berufsgenossenschaft gelassen entgegensehen.

Ihre Vorteile:

  • bequeme Verwaltung aller Gefahrstoffe
  • erfüllt alle wichtigen Gesetze
  • aktualisiert sich 12x pro Jahr

§6 der Gefährdungsbeurteilung:
Als Arbeitgeber sind Sie in der Pflicht, ein Verzeichnis der im Betrieb verwendeten Gefahrstoffe zu führen. Darin muss auf die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter verwiesen werden. Außerdem müssen immer alle Betriebsanweisungen aktuell und für jeden einsichtig sein. Eine Zuwiderhandlung stellt eine Ordnungswidrigkeit oder sogar eine Straftat dar.


Gefahrstoff-Unterweisung

Mitarbeiter sicher schulen – in Kooperation mit dem TÜV Rheinland

Mit dieser Unterweisung schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter beim Umgang mit Gefahrstoffen. Sie ist individuell angepasst an die Bedingungen in Ihrem Betrieb und findet bei Ihnen vor Ort statt. Die Schulung dauert etwa zwei bis drei Stunden und beinhaltet die richtigen Arbeitsabläufe, Gefährdungen, Schutzmaßnahmen, Sicherheitskennzeichnungen sowie das Verhalten bei Störungen und Notfällen.

Durchgeführt wird die Gefahrstoff-Unterweisung durch einen fachkundigen Mitarbeiter des TÜV Rheinlands. Als Beleg für die Berufsgenossenschaft erhalten Sie im Anschluss einen Unterweisungsnachweis auf dem Ihre unterwiesenen Mitarbeiter unterschreiben.

Ihre Vorteile:

  • sorgsamer Umgang mit Gefahrstoffen
  • geringere Ausfallzeiten durch Arbeitsunfälle und Krankheiten
  • größere Arbeitszufriedenheit

§14 der Gefahrstoffverordnung:
Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, Ihre Beschäftigten anhand von Betriebsanweisungen über auftretende Gefährdungen und entsprechende Schutzmaßnahmen mündlich zu unterweisen. Die Unterweisung muss vor Aufnahme der Beschäftigung und danach mindestens jährlich durchgeführt werden. Sie muss für Ihre Beschäftigten verständlicher Form und Sprache erfolgen. Inhalt und Zeitpunkt der Unterweisung sich schriftlich festzuhalten und vom Unterwiesenen durch Unterschrift zu bestätigen.


Gefahrstoff-Lagersysteme

Chemie sicher aufbewahren

Welche Substanz muss in welcher Menge wie und wo gelagert werden? Die Fülle der Vorschriften kann verwirrend sein. Wir bieten Ihnen Produkte zur Lagerung von Chemikalien in Form von Regalen und Schränken an.

Ihre Vorteile:

  • Sicherheit für Ihre Mitarbeiter
  • Schutz der Umwelt

Gefahrstoffverordnung:
Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, dass in Ihrem Betrieb Chemikalien so gelagert werden, dass sie weder die menschliche Gesundheit noch die Umwelt gefährden. Es muss Missbrauch und Fehlgebrauch unbedingt verhindert werden. Gefahrstoffe sollten übersichtlich geordnet werden und dürfen in ihrem Behälter weder mit Lebensmitteln verwechselt werden können, noch in der Nähe von Arznei-, Lebens- und Futtermitteln liegen.


Gefährdungsbeurteilung / GBU-Check

Schützen Sie Ihre Mitarbeiter – in Kooperation mit dem TÜV Rheinland

Sollten Sie schon eine GBU haben, dann überprüfen wir diese für Sie hinsichtlich der aktuellen Gesetzeslage. Sollten Sie eine GBU benötigen, dann unterstützen wir Sie bei der Erstellung anhand des Arbeitsschutzgesetzes. Dazu kommt ein Expertes des TÜV Rheinlands zu Ihnen vor Ort und erfasst die Betriebsstruktur und Arbeitsplätze. Anhand dieser Analyse erstellt er einen detaillieren IST-Bericht über alle Gefährdungen in Ihrem Betrieb sowie des SOLL-Zustands nach den gesetzlichen Vorgaben.

Bitte beachten Sie, dass diese Dokumentation keinen Gefährdungsbeurteilung ersetzt. Sie ermöglicht Ihnen, Ihren individuellen Bedarf zu ermitteln. Im nächsten Schritt kann damit eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden.

Ihre Vorteile:

  • Sicherheit für Ihre Mitarbeiter
  • geringere Ausfallzeiten durch Arbeitsunfälle und Krankheiten
  • Einhaltung aller Vorschriften

§5 des Arbeitsschutzgesetzes:
Als Arbeitgeber sind Sie in der Pflicht, eine Gefährdungsbeurteilung - kurz GBU genannt - durchzuführen und allen Mitarbeitern bekannt zu geben. Dabei sind die Gefahrenquellen zu definieren und Ihren Mitarbeitern zu zeigen.


Check der Abscheideranlage

Abwasser checken oder checken lassen

Um die unterschiedlichen Vorschriften je nach Bundesland und Kommune einzuhalten, bieten wir Ihnen einen Check der Abscheideranlage an - professionell durchgeführt von einem TÜV-Fachmann. Anhand dieser Analyse erstellen wir ein individuelles Angebot.

Dabei haben Sie die Wahl:

  1. Sie lassen das Abwasser monatlich durch unseren TÜV-Experten analysieren.
  2. Sie nehmen an einer Schulung teil und prüfen jeden Monat selbstständig. Ein TÜV-Mitarbeiter nimmt dann nur noch 2x jährlich eine Wartung der Abscheideranlage vor und kontrolliert Ihr Betriebstagebuch.

Ihre Vorteile:

  • Sicherheit durch professionelle Prüfung
  • Einhaltung der Abwasserverordnung
  • Schutz der Umwelt

DIN 1999-100 der Abwasserverordnung:
Als Betreiber einer Abwasserbehandlungsanlage sind Sie verpflichtet, diese regelmäßig durch einen Sachkundigen überprüfen zu lassen. Dabei muss das Abwasser analysiert und die Ölschichtdicke, sowie Schlammhöhe kontrolliert werden. Im Rahmen dieser Kontrolle ist ein Betriebstagebuch zu führen.

Wenn Sie an weiteren Informationen oder an einer Teilnahme am Gefahrstoffmanagement interessiert sind, füllen Sie bitte das Formular (welches als Download zur Verfügung steht) aus und senden es an die MHD.


Mazda Händlerverband Deutschland e.V

Franz-Lohe-Str. 21
D-53129 Bonn

Telefon: 0228 9127-323
Telefax: 0228 9127-373
E-Mail:info@mhvonline.de